Qualzuchten - Ratten mit Behinderungen

Qualzuchten, Fell- und Körperformen

Beschreibung

 

Es handelt sich hierbei u.a. um verschiedene Züchtungen von abweichenden Fell- und Körperformen, bei denen bewusst Mankos bzw. Behinderungen weitergezüchtet werden, oder aber der Verdacht besteht, dass sie körperlich oder seelisch stark eingeschränkt sind, oft nur aus zweifelhaften Gründen. Diese Zuchtformen werden hauptsächlich (noch...) in den USA, England und auch Holland. gezüchtet.


Dumbo Ratten

Deutlichstes Merkmal: diese Ratten haben sehr große, seitlich angewachsene Ohren. Es wird vermutet, dass sie aufgrund der dem Standard abweichenden Ohren, des gedrungeneren Körperbaus und des breiteren und platteren Kopfes sowie dem oft ausgeprägten Wulst im Genick Skelettverformungen aufweisen. Bei vielen Dumbos ist scheinbar das Gehör eingeschränkt bis hin zur Taubheit.
Sollte sich die vermutete Skelettverformung als erwiesen herausstellen, könnte das ggf. zu Beeinträchtigungen des Bewegungsapperates bzw. Schädigungen der Wirbelsäule führen.
Durch das oft fehlende Ohrenspiel und damit verbundener eingeschränkten Mimik kann es schwieriger werden, ein Unwohlsein und damit Erkrankungen frühzeitig zu erkennen.
Ein Projekt zum Thema läuft derzet beim VdRD e.V. - allerdings wird es noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis dort eine Auswertung vorliegt.

Nacktratten

Ratte mit so wenig Behaarung wie nur möglich, am liebsten ganz nackt :(
Oft fehlen auch Barthaare und Wimpern (ist sogar erwünscht! :( ). Somit ist ihr Tastsinn eingeschränkt bis gar nicht mehr vorhanden, die Augen ohne bzw. mit nur wenig Wimpern sind ohne Schutz jeglichen Umwelteinflüssen ausgesetzt.
Diese Ratten sind durch ihr fehlendes Fell sehr viel empfindlicher gegen kalte Temperaturen und Zugluft, als es Ratten sowieso schon sind. Auch sind sie vermutlich sehr anfällig gegen Sonneneinstrahlung (Sonnenbrand), wie es bei anderen nackten Tierarten (Hunde, Katzen) erwiesenen ist. Integrationen sind oft nicht möglich, weil Nacktratten wesentlich gefährdeter bei Verletzungen durch sogar schon leichte Bisse (Fellziehen z.B. geht ja nicht) sind.

Bei Nacktratten-Müttern scheint es nicht ungewöhnlich zu sein, das sie nicht in der Lage sind, ihre Jungen zu säugen (fehlende Milchproduktion) bzw. zu versorgen. Von daher kommt es nicht selten vor, das die Jungen getötet und/oder gefressen werden.
Weitere häufige Gesundheitsprobleme bei Nacktratten könnt Ihr u.a. hier nachlesen (Achtung, es sind wirklich nicht gerade schöne Bilder dort zu sehen!):
http://www.skyclyde.com/HairlessCare.html

Oft auch als "sphynx" oder "hairless" bezeichnet.
Zählen bei den Rattenliebhabern in Deutschland logischerweise zu den absoluten Qualzuchten!

Vielen Dank auch an Coati für die Hinweise zu den Nachwuchs- und Gesundheitsproblemen :)

Patchwork Ratten

Diese Ratten verlieren ständig ihr Fell, es sind ganze Körperpartien betroffen. Es "wandert" sozusagen immer ein kleiner Fellrest wechselweise um den ganzen Körper oder aber das Fell fällt komplett aus, um dann wieder nachzuwachsen und wieder auszufallen. Ansonsten ist hier die gleiche Problematik zu sehen, wie bei den Nacktratten auch.
Werden bei den Rattenliebhabern in Deutschland ebenfalls den Qualzuchten zugeordnet.

Rex Ratten

Ratte mit gewelltem/gelocktem Fell. Oft sind auch die Vibrissen (Wimpern und Barthaare) sehr stark gekräuselt. Wimpern können in die Augen wachsen und führen zu chronischen Augenentzündungen; die Barthaare können in diesem Fall zu einem eingeschränkten oder fehlenden Orientierungssinn/Tastsinn führen.
Auch neigen Rexratten mit stark gelocktem Fell vermehrt zu Abszessen, die durch in die Haut stechende/wachsende Haarspitzen hervorgerufen werden können.
Aber auch im rattigen Zusammenleben kann es durch die Optik zu Problemen kommen. So wurde häufig beobachtet, dass andere Ratten das "strubbelige Fell" gerade bei Integrationen oder Meinungsverschiedenheiten als "gesträubt" interpretieren - was dann zu Kämpfen führen kann.
Aber auch das bei Standard Ratten sichtbar aufgeplusterte Fell als Krankheitsanzeichen fällt bei Rexratten weg.
Es gibt Rexratten in allen möglichen Farbschlägen und Zeichnungen.

Tailless / Manx

Schwanzlose Ratten. Diese Ratten "dürfen" keine Taille haben, dafür ist dann auch das Skelett verformt...der Körper ist im Ganzen gedrungener. Durch den fehlenden Schwanz sind sie oft beim Klettern eingeschränkt. Auch fehlt ein wichtiges Organ für die Regelung der Körpertemperatur. Auch das ist eine absolute Qualzucht!
Fotos haben wir hier noch keine und eigentlich hoffen wir auch, dass es gar nicht erst soweit kommt, dass solche Ratten hier auftauchen...

Farbschläge

Zeichnungen

Augenfarben

Qualzuchten, Fell- und Körperformen

Übersicht   nach oben
© www.rattenwelt.de