Schrankkäfig - 2türiger Schrank

Im April 2009 haben wir den vorläufig letzten Schrank zu einem Käfig umgebaut. Nach nun fast 6 Jahren ist auch dieser Schrank nicht mehr wirklich schön, viele Stellen abgenagt und auch die Beschichtung auf den Etagen ist teilweise durchpinkelt und es stinkt aus den Ecken.
Da wir nur noch 3 Ratten haben, haben wir einen kleineren Schrank als Grundlage genommen, ein 2türiger Kleiderschrank mit den Grundmaßen:

Höhe: 220cm
Tiefe: 57cm
Breite: 100cm

Den untersten sowie den obersten Teil haben wir als Aufbewahrungsraum verwendet, der Schrank ist einfach zu hoch, um ganz oben noch eine Etage einzuziehen und bis auf den Boden wollten wir auch nicht gehen, da unsere Katze zwar schon im Katzenhimmel ist :( , wir ja aber auch noch den Hund haben und nicht wollen, dass die Ratten uns entwischen und durch die ganze Wohnung wandern.
Der Käfigteil, der den Ratten zur Verfügung steht, hat folgende Maße:

Höhe: 129cm
Tiefe: 55cm
Breite: 97,5cm

Diese Maße entsprechen gut 691 Liter und es können darin rein theoretisch 7 Ratten wohnen (das wären unserer Meinung nach aber zu viele). Bei uns leben dort die letzten 3 Rattenmädels und haben somit auch genügend Platz, zumal sie ja noch täglich mehrere Stunden Auslauf bekommen.

Der Käfig hat neben der Bodenfläche auch wieder 3 weitere durchgehende Etagen, die über Rampen (80cm l x 20cm b) zu erreichen sind. Dafür hat Chris wieder Löcher (Größe 17cm t x22cm b) in die Etagen gesägt. Diesmal allerdings ganz in die Ecke, da unsere Ratten die Angewohnheit haben, gleich unten an der Rampe zu pinkeln, was nun nicht mehr geht ;)
Die Etagen haben einen Abstand von etwa 30cm und wir haben sie ebenfalls wieder mit unbehandelten Fichtenleisten (4,8 x 2cm) abgeschlossen. Wir haben sie in die Seitenteile eingeschraubt und zusätzlich von oben die Ecken mit Holzleim versiegelt.

Inneneinrichtung:

In der obersten Etage steht links in der hinteren Ecke ein großes Schlafhaus, über dessen Dach die Ratten in ein Fleecehaus kommen können. Rechts neben dem Haus liegt eine kurze Korkröhre als Kletterhilfe, auch um in die Hängematte (Fleece) zu kommen. Rechts steht dann noch eine Tonröhre, die sehr gern gerade an warmen Tagen genutzt wird.
Hier haben wir eine Nippeltränke aufgehängt.

In der Etage darunter wird das Frischfutter serviert. Dort hängt links eine Plastikröhre, in der Mitte haben wir eine Hängematte aufgehängt (mit Ösen im Dach und kleinen Minikarabinern an den Hängematten). Weiterhin steht dort ein Tunnel aus Weidenästen und rechts eine weitere Tonräöhre.

Noch eine Etage tiefer befindet sich neben dem Trockenfutter- und Wassernapf, noch eine Tonröhre, ein Fleecehäuschen und ein aufgehängtes Weidenkörbchen, das die Ratten allesamt gern benutzen.

Sozusagen im Erdgeschoss befindet sich ganz rechts ein Kaninchenklo (rechteckig), in der Mitte haben wir ein weiteres Fleecehaus aufgehängt. der große Stein aus dem alten Schrank ist auch dorthin "umgezogen" und ganz links steht noch ein Häuschen aus Rindenholz, welches wir aber auswechseln werden, sobald die neuen bestellten Jäuser angekommen sind.
Diese "Narurhäuser" sehen zwar wirklich sehr schön aus, leider kann man sie nicht richtig reinigen und sie fangen schnell an zu stinken, wenn die Ratten draufpinkeln. Damit werden sie zu Bakterienschleudern.

Den Ausgang in den Freilauf haben wir vom letzten Schrank übernommen und genauso an der linken Seitenwand des Schranks eingebaut, so dass die Ratten selbständig rein und rausgehen können (der gesicherte Auslauf fängt gegen 19 Uhr an und endet frühestens Mitternacht, da kann man nicht ständig dabei sein.

Fotos:

Bitte auf die Bilder klicken, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Rohbau mit eingezogenen Etagen - geschlossener Schrankkäfig - offener Schrankkäfig

Rohbau    geschlossener Schrankkäfig     offener Schrankkäfig

Obere Etage - mittleren Etagen - untere Etage

obersten Etagen    mittlere Etagen    untere Etagen

zurück    nach oben

© www.rattenwelt.de