Flöckchen

ca. Anfang 1999 - 20.08.2001

Flöckchen

Wie alt genau Flöckchen geworden ist, können wir leider nicht sagen, da Chris sie als bereits ausgewachsene Ratte über den VdRD übernommen hat. Sie ist aber schätzungsweise über 2 Jahre alt geworden.

Wir haben sie am 23.09.00 in Oldenburg (bei Bremen) auf dem VdRD Infostand bei der Messe "Mein Tier" das erste Mal gesehen. Flöckchen war ein Notfall, sie wurde mit ihren Geschwistern einfach in einer leeren Wohnung zurück gelassen und war in einem ziemlich erbärmlichen Zustand  - unterernährt,  voller Milben und hat geknattert wie ein altes Motorrad (Atemwege).
Flöckchen war auf der Messe absolut schmusig und wollte gar nicht mehr von Christians Arm runter. Sie hat also sozusagen Chris adoptiert :) - und kam natürlich auch mit.

Nach der Eingewöhnungszeit und der erfolgreichen Integration mit Chris` anderen Ratten war sie dann nicht mehr ganz so schmusig (war also alles geplant, nur damit sie mitkam ;) ), eher eine Ratte, die ständig und immer unterwegs sein musste. Trotzdem sie wirklich sehr wenig sehen konnte, ist sie mal eben aus dem Stand knapp einen Meter hoch gesprungen, nur um überall dorthin zu kommen, wo sie eben nicht hin sollte.
Flöckchen war aber immer eine ganz liebe Ratte, die sich allerdings mit Kisdi nicht so besonders gut verstanden hatte. Zumindest zeitweise gab es immer wieder Zankereien zwischen den Beiden, so richtig mit gesträubtem Fell und Prügelei. Allerdings lagen sie dann meist eine halbe Stunde später wieder einig zusammengekuschelt in der Hängematte. Mit allen anderen Ratten kam sie sehr gut klar.

Flöckchen hatte von Anfang an Atemgeräusche, die trotz aller möglichen AB`s nicht besser wurden, auch homöopathische Mittel haben bei ihr nicht mehr angeschlagen. Sie hatte ein Lungenödem, wurde entwässert und bekam trotzdem auch noch Wasser in den Beinen (also eine beidseitige Herzschwäche).
Das warme Wetter hat ihr dann wohl auch noch den Rest gegeben. Sie war die letzten beiden Tage sehr schlapp und lag nur noch apathisch rum, ab Samstag früh hatte sie auch nichts mehr gefressen, nur ganz wenig Brei, den sie vom Finger geleckt hat. Ihr fehlte einfach die Kraft.
Am Sonntag morgen um 0:43 ist sie dann das letzte Mal aufgesprungen und fiel einfach tot um...sie hatte es überstanden.

Flöckchen, in unseren Gedanken wirst Du immer weiterleben!

Uebersicht   nach oben
© www.rattenwelt.de