Kayleigh

*23.12.03 - 21.07.04

Kayleigh

Wir wissen bis heute nicht genau, was du hattest, aber wir haben es auch bei dir nicht übers Herz gebracht, dich obduzieren zu lassen...

Zuerst hattest du nur eine minimale Schieflage, keinen Schiefkopf, nur der Oberkörper war irgendwie kaum sichtbar verdreht. Dann konntest du dein linkes Vorderbeinchen nicht mehr kontrollieren und auch dein linkes Hinterbeinchen zeigte eine Schwäche. Trotzdem bist du noch herumgelaufen, auch wenn du überall abgerutscht warst, hast du nicht aufgegeben und hast gefressen.
Wir hatten Hoffnungen, du bekamst alle möglichen Medikamente, die in solchen Fällen verabreicht werden. Alle 2 Tage waren wir beim TA mit dir.
Kayleigh, fast 2 Wochen haben wir gemeinsam gekämpft, doch zum Schluss konntest du nichts mehr in den Händen halten und nichts Hartes mehr fressen und wir haben dich jeden Tag mit allen möglichen Breien vom Löffel gefüttert.
Die Medikamente haben nicht geholfen, du wurdest schlapper und wolltest gar nichts mehr fressen, hast dich fast angewidert umgedreht.
Dann hattest du auch noch Lähmungserscheinungen an der rechten Oberlippe. Wahrscheinlich konntest du auch nicht mehr...
Am letzten Tag hast du fast unter Zwang nur noch 1 TL Brei gegessen und viel abgenommen. Du hast nur noch gelegen und auch nicht mehr auf uns reagiert. Ein Dahinsiechen wollten wir dir ersparen...

Kayleigh, verzeih uns unsere hoffentlich richtige Entscheidung. Wir vermissen dich so schrecklich doll und die anderen 3 aus deinem Rudel sind auch ganz traurig und haben dich schon gesucht. Du hinterlässt eine große Lücke... Jetzt bist du wieder bei Nellie und Filiz und auch wir werden uns irgendwann einmal wiedersehen und hoffen, du hattest ein wunderschönes leben bei uns, nachdem, was du mitmachen musstest...

Du wirst uns immer unvergessen bleiben, kleine zuckersüße Lockenmaus!
Deine Birgit & Chris

Uebersicht   nach oben
© www.rattenwelt.de