Odin

ca. 04/1999 - 23.12.2000

Odin

Odin war ein Fundtier. Er wurde in einem Karton eingeschnürt im Hamburger Karstadt Restaurant "vergessen" und ins Tierheim gebracht. Er sah ziemlich geschunden aus und ist sicherlich nicht besonders gut behandelt worden.
Er ist auch nie wirklich zahm geworden, immer etwas scheu geblieben, wollte sich auch nicht gern hochheben oder streicheln lassen.
Odin ist sehr ein ruhiger Vertreter seiner Art und unglaublich schüchtern. Geboren ist er ca. im April 1999. Odin hatte ich zusammen mit Spunky am 27.11.99 bekommen. Die beiden haben sich schon im Tierheim sofort angefreundet.

Odin war nie wirklich krank, er hatte nur einmal einen Schnupfen. Im Herbst hatte er dann das erste Mal leichte motorische Störungen, die ich erfolgreich mit Baytril behandelt habe. 2 Wochen vor Weihnachten bekam er dann einen Rückfall, viel schlimmer wie vorher. Er torkelte, konnte das Futter kaum noch in den Händen halten, fiel beim Putzen ständig um.
Die Behandlung mit AB (Chloramphenicol) und hohen Vitamin B Gaben brachte gar nichts. Er verfiel zusehends, wog nach 2 Wochen von ursprünglich 500 gr nur noch 280 gr, trotzdem ich ihn mit Babybrei, Nutrical und immunstärkenden Mitteln gefüttert hatte.
Er wurde immer anhänglicher und wollte zum Schluß gar nicht mehr von mir weg. Sobald ich den Käfig öffnete, kam er angekrochen...

2 Tage vor Weihnachten drehte er sich dann nur noch orientierungslos im Kreis und konnte sich gar nicht mehr allein halten. Schweren Herzens haben wir dann beschlossen, ihn zu erlösen.

Ich hoffe, Ihr findet es nicht allzu pietätlos, wenn ich ein Bild vom bereits toten Odin hier veröffentlicht habe, ich wollte bei all den traurigen Sätzen hier aber auch einmal zeigen, dass eine verstorbene Ratte nicht anders aussieht, als wenn sie schläft.

Nun bist Du wieder bei Deinem Sam und dem Rest des Rudels, Odin!

Uebersicht   nach oben
© www.rattenwelt.de