Merle in der Welpenspielstunde

Ja, und nun will ich selber euch auch mal was erzählen. Und zwar ging ich ja (mehr oder weniger) regelmäßig jeden Sonntag (naja, fast immer) mit meiner 2beinigen Familie in die Welpenspielstunde. Das war immer toll, zumal ja auch eine meiner Schwestern dort ist. Sie heißt jetzt Frieda.
Dann sind da aber noch andere Welpen, manche sind immer da, manche nicht.
An liebsten spiele ich aber mit Frieda. Sie ist eine der wenigen Hunde, die sogar noch kleiner sind als ich selber und da bin ich denn auch mal oben :) Dann ist da noch ein Borderterrierrüde, den finde ich auch ganz toll. Und diesmal habe ich dann noch den "Zombie" kennengelernt, ein waschechter Bichon Frisé - der war auch nicht übel.

Die meiste Zeit haben wir gespielt, aber es gab auch immer wieder mal so Übungen zwischendurch. Wir mussten "Sitz" machen und auch "Platz" und andere Sachen. Mitten aus dem Spiel wurden wir einfach so gerufen, das war zwar nicht sooo toll, aber immerhin gabs dann immer ein Leckerlie. Also doch nicht so schlecht und wir konnten danach ja auch immer weiterspielen.
Leider sind wir dann irgendwann nicht mehr hingefahren. Ich war krank, dann haben es meine 2Beiner zeitlich nicht mehr geschafft. Aber wir wollen jetzt mal sehen, wo wir eine Junghundeausbildung machen können.
Dann geht der Ernst des Lebens los, sagen die beiden immer....da bin ich ja mal gespannt.

Jetzt gehen wir immer bei uns auf die Hundewiese, da sind auch ganz viele tolle Hunde. Aber davon erzähl ich euch ein andern Mal. Nun zeig ich euch erstmal die Hunde aus der Welpenschule, mit denen ich immer gespielt habe.

In der Welpenschule  Nochmal Welpenschule  Welpenspielstunde  Welpenspielstunde

zurück zu "Merle" - zurück zur Fotogalerie

© www.rattenwelt.de