Dawn und Tumor OP bei Buffy

Story:
Buffy (buff) und Dawn (agouti-hooded) wurden am Freitag 15.8.2003 im TH Henstedt-Ulzburg eingeliefert (eine Minderjährige aus einem SOS-Kinderdorf hatte sie heimlich gehalten). Zu Claudia und dann zu ChrisH gebracht, weil im TH kein Tierarzt für eine adäquate Behandlung von Ratten vorhanden ist.

Befunde:
Beide Ratten waren unterernährt und voller Flöhe.

Buffy: 2 Tumore, einer hinten zwischen den Beinen, sie konnte kaum noch laufen, der andere vorne links in der Achsel :-(
Dawn: Flankenatmung, die auf Antibiose bisher nicht reagiert. Lunge wahrscheinlich irreparabel geschädigt :-(

Bilder von Buffy vor der OP am 18.8.2003:

Tumor Hühnerei groß Tumor Hühnerei groß

Beide Tumore gut sichtbar... :-(

Beide (!) Tumore wurden unter Gasnarkose von Dr. B. aus HH (er lebe 3x hoch, der beste Operateur überhaupt) in einer OP entfernt, dabei waren mehrere Infusionen nötig, da so viel Gewebe entfernt wurde (gewichtsmäßig schätzungsweise 100g einer 300g Ratte, jetzt also noch 200g).
Buffy hat das gut weggesteckt, war allerdings für 2 Tage deutlich angeschlagener als meine anderen Ratten nach OPs (denen merkt man i.A. nach 4-5h nichts mehr an).

Bilder der Tumore:

Tumor

Der große Tumor (der hinten zwischen den Beinen war) in der Aufsicht (liegt jetzt eingefroren in der Tiefkühltruhe....).

Tumor

Der große Tumor von der Seite.

in Formalin eingelegt

Der "kleine" Tumor (in Formalin eingelegt, hat Dr. B. mir als "Souvenir" mitgegeben).

Naht

Buffy nach der OP, 2 große Wunden, die mit Draht genäht wurden.
Der Draht wurde dann 8 Tage danach wieder entfernt, alles war recht gut verheilt. Entfernung unter Gasnarkose, weil leider einige Drähte etwas eingewachsen waren und Buffy sich sowieso gewehrt hat ohne Ende. (Bei 2 anderen Ratten war eine Narkose nicht erforderlich, das war jetzt eine Ausnahme).

Hier auf diesem Foto kann man deutlich sehen, wie unterernährt die Beiden sind:

unterernährt

Übersicht Tumore   nach oben

© Chris H. / www.rattenwelt.de